700 Feuerwehrleute bei Nacht-Orientierungsmarsch

 

In und um Groß Oesingen herum wimmelte es am Samstag von dunkelblauen und orangenen Jacken – mehr als 700 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Grund war allerdings kein Katastrophenfall, sondern der achte Nacht-Orientierungsmarsch, ausgerichtet von der Oesinger Wehr.

 

Groß Oesingen. Alle zwei Jahre findet der Orientierungsmarsch statt, diesmal waren 56 Gruppen aus sechs Landkreisen und drei Bundesländern am Start. 70 Gruppen wollten eigentlich teilnehmen, aber aus organisatorischen gründen erhielten die anderen Absagen. „Mehr geht nicht, wir sind am Limit“, so Oesingens Ortsbrandmeister Olaf Seidel.

 

Um 17.30 Uhr ging die erste Gruppe an den Start, die letzte machte sich gegen 21 Uhr auf den rund 7,5 Kilometer langen Weg. Acht Stationen lagen auf der Strecke, besetzt von der Oesinger Wehr. „Wir haben alles im Einsatz: Jugendwehr, Damengruppe, Altersabteilung“, so Seidel. Und tatkräftige Hilfe gab es auch, von den Jägern und der Schnell-Eingreif-Gruppe des DRK, lobte der Ortsbrandmeister.

 

Die Veranstaltung dient vor allem der Pflege der Kameradschaft – entsprechend waren die Aufgaben an den Stationen, auch wenn feuerwehrtechnische Bereiche ebenfalls nicht zu kurz kamen. Es mussten unter anderem Rundballen durch einen Parcours gerollt werden, es gab eine Erste-Hilfe-Station, eine mit Fragen zur Naturkunde, es mussten Knoten gemacht und Sandsäcke befüllt sowie ein 80-Meter-Schlauch in Liegestütz-Stellung unter den Bäuchen hindurch gezogen werden.

Ahnsbeck siegt vor Gifhorn 2 und Rühen

Gegen 2 Uhr nachts stand dann die Siegerehrung an. Ahnsbeck holte sich den von der Firma Rodewald gestifteten Wanderpokal. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Gifhorn 2 und Rühen.

 

Quelle: WAZ vom 30.09.2018 / Thorsten Behrens


Freiwillige Feuerwehr Calberlah

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

 

seit April 2017 bin ich, Sven Schlaberg, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Calberlah. Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet, habe einen Sohn und bin beruflich in Wolfsburg tätig.  Rund 55 Kameradinnen und Kameraden leisten mit mir zusammen den Feuerwehrdienst freiwillig und unentgeltlich. Ich freue mich auf die kommenden Jahre und die Aufgaben, die vor mir und uns stehen.

 

Was Feuerwehr bedeutet und was wir leisten, möchten wir Ihnen auf unserer Internetseite näherbringen. Sie können in naher Zukunft die Gerätschaften, Fahrzeuge, das Feuerwehrhaus und uns selbst hier kennenlernen. Wir werden Ihnen die zahlreichen Facetten in der Feuerwehr auf bürgerfreundliche Art beschreiben.

 

Ich möchte Sie kennenlernen. Sprechen Sie mich an, wenn sie mich im Ort treffen und Sie eine Frage zur Feuerwehr haben. Teilen Sie mir auch mit, wenn Sie Anregungen oder Kritik äußern möchten. Genauso wie wir Ihnen helfen, sollen auch Sie die Möglichkeit bekommen, uns ein wenig besser zu machen. Ich lade Sie ein, die Feuerwehr aktiv oder fördernd zu unterstützen, wir freuen uns auf Sie.

 

Alles Wissenswerte finden Sie nun in den einzelnen Rubriken. Kontaktieren Sie uns gern auch über unsere Homepage über das entsprechenden Formular.

 

Ihr Ortsbrandmeister

 

Sven Schlaberg

 


Kameradschaft erleben.


Die Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Calberlah wird unterstützt von

FLEISCHHAUER Immobilien

Ihr Immobilienmakler vor Ort in Gifhorn, Wolfsburg und Braunschweig.

www.fleischhauer-immobilien.de